Schwarzkuemmeloel-info.com

Schwarzkümmelsamen

Schwarzkümmelöl kaufen

Schwarzkümmelöl hat bekanntlich viele gesunde Eigenschaften für den Menschen. Gewonnen wird das Öl aus den Schwarzkümmelsamen.

Im Orient sind die Samen des echten Schwarzkümmel (Nigella sativa) schon seit Jahrtausenden als Medizin bekannt. Schon der islamische Prophet & Eroberer Mohamed würdigte die Samen mit dem Satz „Schwarzkümmel heilt jede Krankheit, außer den Tod.“

Schon Kleopatra und Nofretete pflegten ihre aufreizenden Körper mit Schwarzkümmelöl. Kein Wunder, dass Julius Cäsar und Marcus Antonius bei Kleopatra nicht widerstehen konnten. Seit den 90er Jahren findet die Pflanze auch in unseren Breiten immer mehr an Verbreitung.

Vom Geschmack her ähnelt der Samen dem Sesam. Er sollte jedoch nicht mit Sesam verwechselt werden. Verwendet werden Schwarkümmelsamen oft als Streusel auf Fladenbroten. Aber natürlich kann man die Samen in der Küche sehr vielfältig einsetzten.

Schwarzkümmelsamen – Die Pflanze

Der echte Schwarzkümmel ist eine einjährige krautähnliche Pflanze. Er wird etwa einen halben Meter hoch und ist in der Türkei, Ägypten und Westasien heimisch. Er wächst auch in anderen subtropischen Ländern. Zum Beispiel in Indien, Nordafrika und Südeuropa.

Die Pflanze gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse. Trotz aller Ähnlichkeiten ist sie nicht mit Kümmel oder Kreuzkümmel verwandt. Die Samen sind dreikantig und in den mohnähnlichen Kapseln der Pflanze enthalten.

Schwarzkümmelsamen – Geschichte

Als Hausmittel ist Schwarzkümmel im Orient seit Jahrtausenden bekannt und als Würzmittel und Heilmittel hoch geschätzt. Das liegt vor allem an den 100 gesunden Inhaltsstoffen, die die Samen des Schwarzkümmels aufweisen. Auch als Zierpflanze ist der echte Schwarzkümmel sehr beliebt.

Die ersten historischen Nachweise der Nutzung des Schwarzkümmels stammen aus dem alten Ägypten der Pharaonen. Erwähnt wurde Schwarzkümmel sowohl im Alten Testament als auch im Koran. Das beweist die historische Wichtigkeit dieser Pflanze in dieser Region.

Schwarzkümmelsamen – Wirkung

Schwarkümmelsamen und Schwarzkümmelöl werden viele positive Wirkungen zugeschriebe. Unter anderem wirken sie:

  • Analgetisch (Schmerzlindernd)
  • Antibakteriell,
  • Entzündungshemmend,
  • Anticholinerg (gegen Stress und Unruhe)
  • Antifungal (gegen Pilze)
  • Blutdrucksenkend
  • Antioxidativ,
  • Krampflösend
  • Antidiabetisch durch Erhöhung der Insulinempfindlichkeit
  • Schützt die Leber
  • Schützt die Nieren

Näheres über die Wirkungsweise von Schwarzkümmel erfahren Sie in unserem Artikel über die Wirkungsweise.

Schwarzkümmelsamen Anwendung

Schwarzkümmelsammen können gekaut werden. Beim Kauen entwickeln sie ihr typisches Aroma.

Traditionell werden die Samen anderen Lebensmitteln beigemischt. Sehr häufig findet man Schwarzkümmelsamen als Streusel auf Fladenbroten. Aber auch sehr viele andere Rezepte mit Schwarzkümmelsamen existieren. Vielfältiger sind die Anwendungsgebiete des Schwarzkümmelöls: Dieses kann äußerlich bei der Hautpflege angewandt werden und hilft gegen Akne, Schuppen und trockene Haut.

Innerlich ist das Ölsaugen eine beliebte Anwendung, aber selbstverständlich kann das Öl auch beim Kochen eingesetzt werden.

Schwarzkümmelsamen Dosierung

Bei der Einnahme der Schwarzkümmelsamen gibt es grundsätzlich keine fixe Dosierungsempfehlungen. Wenn Sie Schwarzkümmelöl einnehmen, halten Sie sich am besten an die auf der Verpackung angegebenen Dosierungs-Empfehlungen.

In der Regel werden 3-4 Teelöffel pro Tag empfohlen. Bei einer übertriebenen Einnahme können sonst die Magenschleimhäute gereizt werden.

Erfahren Sie hier mehr über dieNebenwirkungen von Schwarzkümmelöl.

Schwarzkümmelsamen für Pferde

Schwarzkümmelöl kaufen

Schwarzkümmelsamen sind ein beliebter natürlicher Futterzusatz bei Pferden.

Generell verbessert es die Widerstandkraft und Gesundheit der Pferde. Die körpereigne Abwehr wird stabilisiert. Es gibt viele Berichte, die Schwarzkümmel eine positive Wirkung gegen Haut-, Lungen- und Darmerkrankungen bei Pferden nachsagen. Dafür ist auch die Omega-6-Fettsäure verantwortlich, die im Schwarzkümmel reichhaltig vorhanden ist.

In welcher Form können Pferde mit Schwarzkümmel behandelt werden:

  • Beimischung der Schwarzkümmelsamen ins Futter
  • Beimischung kleiner Mengen Schwarzkümmel ins Trinkwasser
  • Pellets mit Schwarzkümmel
  • Verwendung von Pferdebalsam mit Schwarzkümmelöl

Als Dosierung bei Pferden werden 20 ml pro Tag empfohlen. Für jung- und Kleinpferde sind in etwa 10 ml ausreichend.

PS: Auch die äußerliche Pflege der Pferde mit Schwarzkümmelöl ist möglich. Schwarzkümmelgeruch vertreibt Bremsen, Fliegen, Zecken und andere lästige Tiere, die ihrem Pferd das Leben schwer machen. Auch erhöht sich die Fellqualität des Pferds,  bei einer regelmäßigen Pflege mit Schwarzkümmelöl. Das Fell wird glänzender und voller.

Besprühen Sie ihr Pferd beim Bürsten einfach mit etwas Wasser, das mehrere Tropfen Schwarzkümmelöl enthält.

Mehr dazu erfahren Sie hier:

Schwarzkümmelöl für Pferde

 

» Zum Produkt